Displaytypen

Welcher Displaytyp ist der geeignete für mich?

Vor dem Kauf eines eBook Readers sollte man sich überlegen, wofür man den eBook Reader nutzen möchte. Soll der eBook Reader ausschließlich zum Lesen von eBooks genutzt werden, so ist das gut leserliche E Ink, OED oder SiPix Display zu empfehlen. Mit der Wahl eines E Ink Color Displays ist sogar eine Darstellung der Books oder Fach- und Unterhaltungszeitschriften in Farbe möglich. Möchte man darüber hinaus den eBook Reader als universelles Multimedia Gerät nutzen und Videos sowie Bilder abspielen, so sollte man das LC-Display wählen. Ob E Ink, E Ink Color, OED, SiPix oder LCD - alle Displaytypen haben ihre Vor- und Nachteile.

E-Paper-Display (E Ink / E Ink Color / OED / SiPix)

Ein eBook Reader mit einem E-Paper-Display kommt mit seinem klaren und kontraststarken Schriftbild einem normalen Buch am nächsten. Die E-Paper-Displays werden von den Firmen E Ink, OED und SiPix angeboten und unterscheiden sich in der Funktionalität kaum.
E-Paper, auch elektronisches Papier genannt, ist eine Anzeigetechnik, die echtem Papier mit Tinte oder Farbe nachempfunden ist. Dabei wird im Gegensatz zum LCD das Display nicht aktiv beleuchtet, sondern passiv durch Lichteinstrahlung. (Somit wird die perfekte Illusion eines natürlichen Stück Papiers geschaffen). Diese Technologie ist sehr schonend für die Augen und sorgt für ein entspanntes Lesegefühl. Darüber hinaus ist diese Technik aus sehr stromsparend, da sich der Energieverbrauch fast ausschließlich auf den Seitenwechsel beschränkt.
Die neuste Display Generation ist mit einem E Ink Color (oft auch E Ink Triton genannt) ausgestattet und ermöglicht die Darstellung von farbigen Bildern.

LC-Display (LCD)

EBook Reader mit Farbdisplay sind überwiegend mit LCD. Mittels LCD können schnellere Bildwechsel dargestellt werden, was bei den eBook Reader mit E-Paper Displays nicht möglich ist. Somit lassen sich auch problemlos Bilder oder sogar Videos anschauen. Die Technologie beruht auf einer aktiven Hintergrundbeleuchtung. Allerdings ist auch diese Technologie mit Vor- und Nachteilen behaftet. Dafür spricht, dass man mit einem LCD eBook Reader auch nachts ohne zusätzliche Lichtquelle lesen kann. Nachteilig ist jedoch, dass bei starker Sonneneinstrahlung das Display die Strahlung reflektiert und somit das Lesen erschwert wird. Hinzu kommt, dass für die aktive Hintergrundbeleuchtung mehr Energie benötigt wird und dadurch die Akku-Laufzeit gegenüber einem Display mit E-Papier wesentlich geringer ausfällt.