eBook Formate

Welche eBook Formate gibt es und welche benötige ich wirklich?

Es gibt eine Vielzahl von existierenden eBook Formaten, die unterschiedlich stark von den Herstellern genutzt werden. Um Ihnen einen kleinen Überblick zu verschaffen, möchten wir Ihnen an dieser Stelle die wichtigsten eBook Formate vorstellen.

Einige eBook Formate enthalten einen Kopierschutz DRM (digitales Rechtemanagement), welches von Adobe entwickelt wurde. Durch diese Technologie können eBooks nicht kopiert oder ausgedruckt werden.

ePub (.epub)

Bei ePub handelt es sich um das wichtigste eBook Format, was Ihr eReader unbedingt unterstützen sollte. ePub ist ein offenes Format mit großem Vorteil. Es passt das jeweilige eBook an die Displaygröße an und schafft somit ein optimales und angenehmes Lesegefühl. Dieses Format wird von den meisten eBook Readern unterstützt.

HTML (.html)

HTML (Hypertext Markup Language) ist die Darstellungssprache für Internetseiten. Da es sich bei HTML im Allgemeinen um formatierten Text handelt, ist auch dieses Format für eBooks geeignet. Jedoch kann das HTML-Format nicht Inhalte ähnlich einem Buch formatieren. Trotzdem ist HTML heute die Basis für viele komplexe eBook Formate wie z.B. Amazon Kindle (AZW), ePub und Mobipocket.

Kindle (.azw)

Das Kindle (AZW) Format ist ein proprietäres, von Amazon entwickeltes, eBook Format ausschließlich für die von Amazon vertriebenen Kindle eReader. Es ist dabei sehr an dem Mobipocket Format angelehnt, erweitert es jedoch um die von Adobe entwickelte Kopierschutzfunktion DRM.

Mobipocket (.mobi)

Das Mobipocket Format ist eine Entwicklung der Amazon Tochterfirma Mobipocket. Hierbei handelt es sich um ein weit verbreitetes eBook Format, welches viele eReader Funktionen wie z.B. Autoscroll, Lesezeichen, Markierungen, Kommentare usw. unterstützt. Mobipocket gibt es auch als geschütztes DRM Format.

Palm Media eReader (.pdb)

Bei dem PDB Format handelt es sich um ein älteres, für Palm Handhelds entwickeltes Dokumentenformat. Nahezu alle aktuellen Plattformen, wie Windows, Linux, Mac OS, etc. bieten Viewer für dieses Format. Allerdings wird diesem Format bei den in Deutschland vertriebenen eBook Readern nicht so viel Beachtung geschenkt.

PDF (.pdf)

Das PDF (Portable Document Format) der Firma Adobe zählt heutzutage zu den am weit verbreiteten Dokumentenformaten. Da es sich bei dem PDF Format um ein offenes Format handelt, gibt es somit für nahezu alle eBook Reader einen PDF Viewer. Inhalte des PDFs werden dem echten Papier nachempfunden und seitengetreu dargestellt. Bei kleinen Displays (5-6 Zoll) kann das dazu führen, dass Inhalte sehr klein und somit schlecht lesbar dargestellt werden. Da PDF auch mit der DRM Technologie ausgestattet ist, werden trotz des genannten Nachteils heutzutage viele eBooks als PDF angeboten.

Textdateien (.txt)

Eine Textdatei beinhaltet ausschließlich den Text ohne Formatierung, Grafiken, Bildern oder Tabellen. Somit wird deutlich, dass dieses Format nicht für ausführliche und lange eBooks geeignet ist. Dieses Format kann fast von jedem Reader gelesen werden.