Unterschiede zwischen eBook Reader und Tablets

Die Unterscheidungen erleichtern die Wahl für ein eBook Reader oder Tablets.

EBook Reader und Tablets sind sich äußerlich sehr ähnlich. Beide Gerätetypen sind flach und mit einem Display von 5 Zoll bis 10 Zoll ausgestattet. Hinzu kommt, dass sowohl eBook Reader als auch Tablets relativ neu auf dem Markt sind. Daher ist es verständlich, dass viele den Unterschied zwischen eBook Readern und Tablets nicht kennen.

Prinzipiell unterscheiden sich beide Geräte im Display. Der eBook Reader mit E-Paper-Technologie verwendet keine Hintergrundbeleuchtung wie das Tablet, was in Bezug auf das Leseempfinden und die Akkulaufzeit von Vorteil ist. Bei Tablets kommt das LCD mit aktiver Hintergrundbeleuchtung zum Einsatz. Dadurch ist das Gerät zwar multimedialer einsetzbar aber die Augen ermüden beim längeren Lesen schneller. Schließlich ist die Akkulaufzeit wesentlich kürzer.

Folgend sind die einzelnen Unterschiede zwischen den Gerätetypen aufgeführt:

eReader – E-Paper eReader – LCD Tablet PC
Displaytyp E Ink, E Ink Color, OED, SiPix LCD LCD
Farbtiefe bis 16 Graustufen
bis 4096 Farbstufen
bis 16 Mio. Farben bis 16 Mio. Farben
Textdarstellung sehr scharf scharf scharf
Spiegelung von Licht sehr wenig hoch hoch
Leseempfinden sehr gut sehr ermüdend sehr ermüdend
Leistungsumfang gering hoch sehr hoch
Internet surfen grafische Einschränkung keine Einschränkungen keine Einschränkungen
Video abspielen nicht möglich möglich möglich
Akkulaufzeit sehr lange kurz kurz
Gewicht sehr leicht leicht schwerer
Kosten günstig günstig etwas teurer

Die Entscheidung für einen eBook Reader oder für einen Tablet PC hängt ganz von Ihrem Einsatzwunsch ab. EBook Reader mit LC-Display sind ein Kompromiss aus beiden Gerätetypen.

Wählen Sie ein eBook Reader, wenn Ihnen folgende Kriterien wichtig sind:

  • Sie wollen längere Zeit lesen
  • Ihnen ist eine lange Akkulaufzeit wichtig
  • Sie können auf hohe grafische Inhalte verzichten
  • Mobiles Surfen steht nicht im Mittelpunkt
  • Sie möchten ein Gerät, was einem Buch am nächsten kommt
  • Die Kosten für das Gerät sollen nicht so hoch sein

Wählen Sie ein Tablet, wenn Ihnen folgende Kriterien wichtig sind:

  • Sie nutzen das Gerät zum Lesen nur von Zeit zu Zeit
  • Informationen sollen in Farbe dargestellt werden
  • Sie möchten das Internet häufiger nutzen
  • Sie möchten Bilder und Videos verwalten und anzeigen
  • Das tägliche Aufladen des Gerätes stört Sie nicht
  • Höhere Kosten für mehr Funktionalität

Sie möchten einen Ebook Reader? Aktuell können wir den Kindle Paperwhite 4 und den Tolino Vision 5 sehr empfehlen!

Wann empfiehlt es sich einen eBook Reader zu kaufen und wann ist ein Tablet PC die bessere Wahl?

EBook Reader und auch Tablet PC haben sich im Laufe der Zeit stetig weiterentwickelt. Durch schnellere Prozessoren und mehr Arbeitsspeicher wurden die Geräte leistungsfähiger und dank neuer hochauflösender Displays bekommen die Nutzer ein immer schärferes Bild. Neue Steuerungstechnologien sowie Verbesserungen an der Software führen dazu, dass die Geräte noch einfacher und intuitiver zu bedienen sind. Aber auch am Gehäuse wird bei beiden Gerätetypen ständig gefeilt, mit dem Ziel die Geräte immer flacher und vor allem leichter zu gestalten.

Auch wenn es auf den ersten Blick so scheint, dass beide Geräte dieselben Entwicklungsziele haben, so sind die Anwendungsbereiche und auch die Technologien, die hinter dem eBook Reader und dem Tablet PC stehen, gänzlich verschieden.

EBook Reader sind dank des E-Ink Displays der klare Favorit beim Lesen von eBooks

EBooks können auf eBook Readern und auf Tablets gelesen werden. Bei Tablets muss man lediglich eine kostenfreie App installieren, die eBook-Formate wie z. B. PDF oder EBUP sowie auch das Kindle-Format AZW anzeigen kann. Der klare Unterschied bei beiden Gerätetypen liegt beim Display. Der eBook Reader nutzt ein E-Ink Display, welches sich durch eine augenfreundliche Darstellung, ähnlich einem Papierblatt, auszeichnet. Störende Reflexionen selbst bei starker Sonneneinstrahlung treten hier nicht auf. Auch ist die scharf dargestellte schwarze Schrift auf weißem Hintergrund sehr augenschonend, so dass selbst beim längeren Lesen Ermüdungserscheinungen und Kopfschmerzen nicht auftreten.

Die meisten eBook Reader besitzen auch eine interne Displaybeleuchtung, bei der die Helligkeit stufenlos einstellbar ist und je nach Bedarf aktiviert bzw. deaktiviert werden kann. Bei einigen Modellen gibt es sogar einen Sensor, der das Umgebungslicht misst und automatisch die Helligkeit des Displays anpasst. Somit werden die Augen nicht durch ein zu helles oder zu dunkel eingestelltes Display belastet. Ein weiter Vorteil des E-Ink Displays ist der geringe Akkuverbrauch. Das Display beansprucht den Akku lediglich beim Blättern und bei einer aktiven Displaybeleuchtung. Dadurch kann ein eBook Reader bis zu 7 Wochen ohne ein erneutes Aufladen genutzt werden.

In einem Tablet hingegen ist ein LCD- oder LED-Display eingebaut, das immer ein grelles Licht abstrahlt. Diese helle Beleuchtung beansprucht die Augen, so dass nach einer längeren Nutzung Ermüdungserscheinungen auftreten können. Zusätzlich ist ein Tablet bei Sonneneinstrahlung fast unbrauchbar, da die spiegelnde Oberfläche die Sonnenstrahlung reflektiert und man nur schwer die Inhalte auf dem Display erkennen kann. Hinzu kommt, dass ein Tablet sehr viel Strom zieht. Den größten Stromverbrauch haben der Prozessor und das Display. Trotz eines leistungsstärkeren Akkus beträgt die Akkulaufzeit lediglich zwischen 7 – 9 Stunden.

Mit einem Tablet-PC hat man vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Wie der Name „eBook Reader“ schon sagt, liegt der Fokus der Geräte auf dem Lesen von eBooks. Einige Hersteller haben jedoch versucht, das elektronische Lesegerät funktionaler zu gestalten. So gibt es bereits eBook Reader mit einer eingebauten Kamera, einem farbigen Display oder einem Android-System, auf dem man wie beim Smartphone oder Tablet PC Apps installieren kann. Auch kleine Spiele oder Anwendungen sind oft auf dem Gerät vorinstalliert. Und dennoch – bei den Einsatzmöglichkeiten ist der eBook Reader gegenüber dem Tablet PC weit abgeschlagen. Ein Tablet PC hat eine bessere Hardwareausstattung und ist somit viel leistungsfähiger als ein eBook Reader. Schon allein zwischen den Prozessoren und dem Arbeitsspeicher liegen Welten.

EBook Reader oder Tablet PC – für welches Gerät sollte man sich entscheiden?

Die Entscheidung für ein eBook Reader oder lieber einen Tablet PC liegt nun bei Ihnen. Möchten Sie ausschließlich lesen, so ist ein eBook Reader die beste Wahl. Die leichten und handlichen Lesegeräte mit einem augenfreundlichen Display und einer guten Akkulaufzeit werden Ihnen in diesem Fall viel Freude bereiten. Möchten Sie hingegen multimediale Inhalte wiedergeben, via eMail, Facebook oder WhatsApp kommunizieren oder aber auch im Internet surfen, spielen oder das Gerät zum Arbeiten nutzen, so empfehlen wir unbedingt, ein Tablet PC zu nehmen. Um ein gutes Gerät zu finden, sollten Sie einen Tablet PC Vergleich nutzen. Dort können Sie die wichtigsten technischen Informationen abrufen und die unterschiedlichen Tablet-Modelle gut vergleichen. Oft finden Sie dort auch bereits Shops mit Top-Preisen.