Bookbeat vs. Audible

Die Auswahl an Hörbuch Flatrates ist nicht sonderlich groß. Zwei der Anbieter stechen durch ihre Auswahl, Funktionen und günstigen Preise besonders hervor. Wir haben sie uns genauer angeschaut und ihre Vor- und Nachteile gegenübergestellt.

Bookbeat vs. Audible - Hörbuch Anbieter im Vergleich
Wer macht das Rennen unter den Hörbuch Anbietern? Audible oder Bookbeat? © Pascua Theus  / pixelio.de

Bookbeat vs. Audible – Die Bücherauswahl

Bookbeat hat das Angebot in den letzten Monat deutlich gesteigert. Einer Auswahl von mehr als 500.000 Titel lässt das Herz jedes Hörbuchfans höherschlagen. Zum Angebot gehören neben aktuellen Romanen, Krimis und Sachbüchern auch eine große Anzahl an Hörspielen und Kinderbüchern.

Neben deutschen Titeln finden sich auf Titel anderer Sprachen auf Bookbeat. Somit lassen sich die Fremdsprachenkenntnisse über Hörbücher ein wenig auffrischen.

Bei Audible finden Sie bis zu 190.000 Hörbücher und haben außerdem Zugriff auf eine große Podcast-Bibliothek.

Bookbeat vs. Audible – Die Kosten

Audible kostet monatlich 9,95€. Damit lässt sich jedoch nur 1 Hörbuch herunterladen. Weitere Hörbücher müssen dann zum Vollpreis gekauft werden. Nicht genutztes Guthaben wird automatisch in den nächsten Monat transferiert.

Bookbeat bietet ein sehr flexibles Angebot für jeden der gerne Bücher hört. Es gibt 3 Abo’s die sich nach der Hördauer richten:

Basis: Für 9,99€ gibt es 25 Hörstunden pro Monat.

Standard: Für 14,99€ kann man ganze 100 Stunden Büchern lauschen.

Premium: Für 19,99€ kann man unbegrenzt Bücher hören – Dieser Tarif ist vor allem für Vielhörer sehr interessant und ist bei keinem anderen Anbieter in dieser Art verfügbar.

+ Familienabo: Für 4,90€ im Monat lassen sich weitere Familienmitglieder einladen!

Tipp: Die Hörbuchdauer eines Buches liegt im Schnitt bei 7-12h. Selbst im kleinsten Abo lassen sich mindestens zwei Bücher im Monat hören.

Bookbeat vs. Audible – Offlinezugang

Schlechter Empfang oder aufgebrauchtes Datenvolumen? Bei beiden Anbietern lassen sich die Hörbücher vorab herunterladen um sie später Offline zu hören.

Die Bookbeat App ist nur auf Smartphones & Tablets verfügbar. Audible bietet außerdem die Möglichkeit die Hörbücher per Amazon Echo und Apple Car Play zu hören.

Bookbeat vs. Audible – Kündigungsfristen

Beide Anbieter lassen sich problemlos zum Folgemonat kündigen. Audible lässt sich hierzu bis zu 3 Monat pausieren, somit könnt ihr zwischendurch auch eine kleine Pause einlegen.

Beide Anbieter lassen sich ansonsten einfach über die App kündigen, ohne auf Kündigungsfristen achten zu müssen.

Bookbeat vs. Audible – Kann ich diese kostenlos testen?

Beide Anbieter bieten einen kostenlosen Testzugang an. Audible lässt sich 30 Tage lang kostenlos testen. Bookbeat bietet hingegen einen 60-tägigen Testzugang an.

 BookbeatAudible
Auswahl:bis zu 500.000 Hörbücher & Hörspieleüber 190.000 Hörbücher
Kosten:flexible Abomodelle ab 9,95€
keine Beschränkung bei der Anzahl an Hörbüchern
9,95€ pro Monat - nur 1 Hörbuch pro Monat gratis
Kostenloser Testzeitraum60 Tage kostenlos testen*30 Tage kostenlos testen*

Bookbeat vs. Audible – Mein Fazit & Empfehlung

Beide Anbieter haben ihre Vor- und Nachteile. Mein persönlicher Favorit ist BookBeat. Der Anbieter sticht mit seinen flexiblen Abo Modellen, großen Auswahl und der Möglichkeit weitere Familienmitglieder in bestehende Abos einzuladen hervor. Ein Nachteil bei Bookbeat ist, dass neue Hörbücher nicht immer tagesaktuell verfügbar sind. Doch durch die große Auswahl lässt sich die Zeit bis zum Release sehr einfach überbrücken.

Vorteile von BookBeat im Überblick:

  • 60 Tage kostenloser Testzeitraum
  • Echte Hörbuch Flatrate mit sehr großem Angebot
  • Hörbücher lassen sich herunterladen und somit Offline hören
  • besonders interessant für Kinderbücher dank praktischer Sortierung nach Alter
  • flexible Abos für Einzelnutzer & Familie
  • Hörbücher sind in vielen Sprachen verfügbar
  • monatliche Kündigung möglich